Die Ergotherapiepraxis in Frankfurt Bockenheim

Zoom in Regular Zoom out

Sprache

Unsere Fachbereiche

Kleiner Junge beim MalenGleichgewichtsübung beim Physiotherapeuten auf dem SchaukelbrettHausaufgabeKind mit Puzzlesteinen

Pädiatrie

Das HIA- Team behandelt Kinder, die eine und/oder mehrere Handlungen in ihrem Alltag nicht altersentsprechen durchführen können und damit nicht die volle Handlungsfähigkeit in ihrem Alltag besitzen. Wichtig ist uns, dass die zu trainierende Handlung immer einen Bezug zum persönlichen Alltag des Patienten/Kindes hat. Wir erarbeiten mit jedem Kind und deren Eltern persönliche Therapie-Handlungsziele. Unsere Analyse am Anfang der Behandlung stützt sich dabei auf Handlungsanalysen, Fragebögen Beobachtungen und standardisierte Testverfahren. Wir unterscheiden dabei Einschränkungen auf der Handlungsebene und auf der Funktionsebene.

Mögliche Ursachen für eine mangelnde altersentsprechende Handlungsfähigkeit im Alltag (Indikationen) können sein:

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Visuelle und auditive (sensorische) Verarbeitungsstörungen
  • Körperliche Einschränkungen (geistige und körperliche Behinderungen, Syndrome)
  • Autismus
  • AD(H)S – Konzentrationsschwäche
  • EhemaligeFrüchchen/Mehrlingsschwangerschaften
  • LRS/Legasthenie und Dyskalkulie

Die Ziele werden immer mit den Kindern und den Angehörigen persönlich und individuell vereinbart, sie bilden die Grundlage für den Behandlungsplan.
Mögliche Ziele zur Erlangung der vollen altersentsprechenden Handlungsfähigkeit im Alltag können sein:

  • Verbesserung der Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Verbesserung der Fein- und Grobmotorik
  • Verbesserung von schulischen Fähigkeiten (Lesen, Schreiben, Rechnen)
  • Verbesserung der sozialen Fähigkeiten
  • Verbesserung von Malen/ Schreiben
  • Verbesserung von Seh- und Hörverarbeitungen
  • Verbesserung bei schwierigen Hausaufgabensituationen
  • zum Transfer in den Alltag: intensives interdisziplinäres Eltern- und Angehörigentraining.

Für das HIA- Team ist es bei Kindern selbstverständlich eine interdisziplinäre Eltern- und Angehörigenberatung mit anderen Berufsgruppen (wie z.B. Lehrer, Erzieher, Ärzte, Psychologen usw.) durchzuführen, um den größtmöglichsten Therapieerfolg zu erreichen. Auch können nach Bedarf individuelle Umweltanpassungen durchgeführt werden.

HandtherapieWort-Training beim Sprachtherapeuten Schraubenspiel für die Ergotherapie Linkshänderin

Erwachsene Neurologie / Rheumatologie

Das HIA- Team behandelt Erwachsene, die durch eine Krankheit und/oder einen Unfall neurologische Einschränkungen haben und dadurch eine und/oder mehrere Handlungen in ihrem Alltag nicht entsprechen ausführen können und damit nicht die volle Handlungsfähigkeit in ihrem Alltag besitzen. Wichtig ist uns, dass die zu trainierende Handlung immer einen Bezug zum persönlichen Alltag des Patienten hat. Wir erarbeiten mit jedem Patient und deren Angehörige persönliche Therapie-Handlungsziele. Unsere Analyse am Anfang der Behandlung stützt sich dabei auf Handlungsanalysen, Fragebögen Beobachtungen und standardisierte Testverfahren. Wir unterscheiden dabei Einschränkungen auf der Handlungsebene und auf der Funktionsebene.

Mögliche Ursachen für eine mangelnde Handlungsfähigkeit im Alltag (Indikationen) können sein:

  • Arthrose/Rheuma- hier haben wir zur thermischen Anwendung ein : PARAFFINBAD
  • Schlaganfall
  • Morbus Parkinson
  • MS- Multiple Sklerose
  • Amytrophe Lateralsklerose
  • Wachkoma
  • Hemiplegien/Tetraplegien nach Krankheit/Unfall

Die Ziele werden immer mit denPatienten und evtl. mit den Angehörigen persönlich und individuell vereinbart, sie bilden die Grundlage für den Behandlungsplan.

Mögliche Ziele können sein:

  • Training der Kulturtechniken (Lesen, Schreiben/ Rechnen)
  • Sprachtraining
  • Verbesserung der sozialen Fähigkeiten
  • Verbesserung der Fein- und Grobmotorik
  • Verbesserung der Gedächnisleistung
  • Verbesserung der Konzentrations- und Aufmerksamkeitsleistung
  • Haushalts- und Kochtraining
  • Funktionelles Training zum Erhalt der Beweglichkeit
  • Mobilitätstraining, z.B. S-Bahn fahren
  • Kompetenztraining über handwerkliches Arbeiten
  • Entspannung
  • Belastungserprobung (z.B. Einkaufstraining)
  • Begleitung von Wiedereingliederung
  • Begleitung zu Weiterbildungsträgern, Kontaktstellen etc.
  • Arbeitsamt- oder Behördengänge planen und bei Bedarf begleiten
  • Arbeitsplatzbesichtigung: Arbeitsplatzeinrichtung, Kommunikation, Pausengestaltung, Arbeitsabläufe
  • gelenkschonende Bewegungsmuster erlernen
  • Wärmebehandlungen
  • Angehörigenberatung

Frau spielt mit Seniorin im Seniorenheim KartenDisabled rehabilitationEnkelin spielt Puzzle mit dementer OmaPaar Senioren schaut Fotoalbum an

Erwachsene Geriatrie/ Demenz

Das HIA- Team behandelt Erwachsene, die durch eine Demenz Einschränkungen auf das Gedächtnis, das Denken, die Sprache, Orientierung und das soziale Verhalten haben und dadurch eine und/oder mehrere Handlungen in ihrem Alltag nicht entsprechend ausführen können und damit nicht die volle Handlungsfähigkeit in ihrem Alltag besitzen. Wichtig ist uns, dass die zu trainierende Handlung immer einen Bezug zum persönlichen Alltag des Patienten hat. Wir erarbeiten mit jedem Patient und deren Angehörige persönliche Therapie-Handlungsziele, die auf noch vorhandene Fähigkeiten aufbaut. Unsere Analyse am Anfang der Behandlung stützt sich dabei auf Handlungsanalysen, Fragebögen Beobachtungen und standardisierte Testverfahren. Wir unterscheiden dabei Einschränkungen auf der Handlungsebene und auf der Funktionsebene.

Mögliche Ziele können sein:

  • Verbesserung und Erhalt der sozialen Fähigkeiten
  • Verbesserung und Erhalt der Fein- und Grobmotorik
  • Verbesserung und Erhalt der Gedächnisleistung
  • Haushalts- und Kochtraining
  • Funktionelles Training zum Erhalt der Beweglichkeit
  • Mobilitätstraining, z.B. S-Bahn fahren
  • Kompetenztraining über handwerkliches Arbeiten
  • Entspannung, basale Stimulation
  • Biografiearbeit
  • Erhalt und Aktivieren der persönlichen Fähigkeiten
  • Erhalt der Gruppenfähigkeit
  • Angehörigenberatung

Therapist listening to her talking patient Smiling therapist speaking to a rehab group

Erwachsene Psychiatrie

Das HIA- Team behandelt Erwachsene, die durch eine psychische Erkrankung eine und/oder mehrere Handlungen in ihrem Alltag nicht entsprechend ausführen können und damit nicht die volle Handlungsfähigkeit in ihrem Alltag besitzen. Wichtig ist uns, dass die zu trainierende Handlung immer einen Bezug zum persönlichen Alltag des Patienten hat. Wir erarbeiten mit jedem Patient und deren Angehörige persönliche Therapie-Handlungsziele, die auf vorhandene Fähigkeiten aufbaut. Unsere Analyse am Anfang der Behandlung stützt sich dabei auf Handlungsanalysen, Fragebögen Beobachtungen und standardisierte Testverfahren. Wir unterscheiden dabei Einschränkungen auf der Handlungsebene und auf der Funktionsebene.

Ein besonderes Angebot der Praxis ist: die Borderline-DBT-Gruppe, Hier können Sie mehr dazu lesen

Mögliche Ziele zur Erreichung der Handlungsfähigkeit im Alltag können sein:

  • Verbesserung der sozialen Fähigkeiten
  • Verbesserung der Gedächnisleistung
  • Haushalts- und Kochtraining
  • Funktionelles Training zum Erhalt der Beweglichkeit
  • Mobilitätstraining, z.B. S-Bahn fahren
  • Kompetenztraining über handwerkliches Arbeiten
  • Entspannung, basale Stimulation
  • Biografiearbeit
  • Angehörigenberatung